Donnerstag, April 18, 2024

Krebs: Die Rolle der Chronomedizin in der modernen Onkologie

Die Chronomedizin bekommt bei der Behandlung von Krebs – in der modernen Onkologie – eine immer größere Bedeutung.

In der modernen Onkologie wird die Chronomedizin, die Lehre von der Abstimmung medizinischer Therapien auf die körpereigene Uhr, immer wichtiger bei der Behandlung von Krebs. Eine jüngste prospektive Untersuchung mit 361 Krebspatienten hat erstaunliche Erkenntnisse zur Wirksamkeit von Immuncheckpoint-Inhibitoren (ICI) in Abhängigkeit von der Tageszeit der Verabreichung geliefert. Diese Medikamente spielen eine Schlüsselrolle im Kampf gegen Krebs, indem sie das Immunsystem dabei unterstützen, Tumorzellen zu identifizieren und zu bekämpfen. Besonders hervorzuheben ist die Entdeckung, dass die morgendliche Gabe dieser Therapie, verglichen mit anderen Tageszeiten, mit einem signifikant verlängerten Gesamtüberleben verbunden ist – insbesondere bei Patienten, die weniger stark von der Krankheit betroffen sind (Performance Status 0 – 1).

 

Einfluss der Tageszeit auf Therapieerfolg und Nebenwirkungen

Der menschliche Körper folgt einem strikten 24-Stunden-Rhythmus, der zahlreiche physiologische Prozesse wie den Stoffwechsel und die Hormonproduktion steuert. Dieser Biorhythmus beeinflusst nicht nur unsere körperliche und geistige Leistungsfähigkeit über den Tag, sondern auch die Wirksamkeit und Verträglichkeit medizinischer Behandlungen.

Die erwähnte Studie legt nahe, dass die Tageszeit der Verabreichung von ICI entscheidend für den Therapieerfolg sein kann. Während die morgendliche Infusion eindeutig vorteilhaft ist, wurde die schlechteste Wirkung um 13:36 Uhr verzeichnet. Dieser zeitliche Aspekt der Medikamentengabe konnte speziell bei Frauen auch einen merklichen Unterschied im Auftreten von Nebenwirkungen bewirken.

 

Chronomedizin und Onkologie: Zukunft der personalisierten Therapie von Krebs

Die Ergebnisse unterstreichen die potenzielle Rolle der Chronomedizin in der Entwicklung personalisierter Behandlungsstrategien für Krebspatienten. Durch die Anpassung der Therapiezeiten an den individuellen Biorhythmus könnten nicht nur die Effektivität der Behandlung gesteigert, sondern auch das Risiko von Nebenwirkungen minimiert werden.

Für Patienten mit einem Performancestatus von 0 bis 1 scheint die morgendliche ICI-Infusion besonders erfolgversprechend zu sein, während der genaue Zeitpunkt bei Patienten in fortgeschrittenen Krankheitsstadien (Performance Status 2 – 3) weniger Einfluss zu haben scheint.

Diese Studie ist ein wichtiger Schritt hin zur Integration der Chronomedizin in die Onkologie und könnte langfristig zu einer Optimierung der Therapie von Krebs führen. Die Berücksichtigung der inneren Uhr in der medizinischen Behandlung eröffnet neue Perspektiven für die individualisierte Patientenversorgung und die Maximierung der Therapieerfolge.


Literatur:

Catozzi S, Assaad S, Delrieu L, Favier B, Dumas E, Hamy AS, Latouche A, Crochet H, Blay JY, Mullaert J, Ballesta A, Heudel P. Early morning immune checkpoint blockade and overall survival of patients with metastatic cancer. An In-depth chronotherapeutic study. Eur J Cancer. 2024 Mar;199:113571. doi: 10.1016/j.ejca.2024.113571. Epub 2024 Jan 22. PMID: 38301362.

Related Articles

Aktuell

Zirkulierende Tumorzellen beim kleinzelligen Lungenkarzinom kultivieren

Wichtig zur Klärung der Metastasierung: Forscher gelang es, zirkulierende Tumorzellen beim kleinzelligen Lungenkarzinom zu kultivieren. Die Forschung zum kleinzelligen Lungenkarzinom (SCLC), einer besonders aggressiven Form...
- Advertisement -

Latest Articles

Individuelle Beratung zur Ernährung für Krebspatienten

Beratung zur Ernährung für Krebspatienten: Verbesserung der Lebensqualität durch individuelle ernährungsmedizinische Unterstützung. Eine rechtzeitige und individuell angepasste Beratung zur Ernährung kann wesentlich zur Verbesserung der...

Warum HIV trotz Kombinationstherapie höchst aktiv sind

Neue Herausforderungen in der HIV-Behandlung sind, dass aktive HI-Viren trotz Kombinationstherapie weiterhin aktiv bleiben. Die HIV-Kombinationstherapie, eingeführt in den 1990er Jahren, gilt als Meilenstein in...

Partnerschaft mit Diabetes-Patienten: auch die Partner profitieren von Einbeziehung

Den Partner in die Diabetes-Behandlung zu integrieren, verbessert die Partnerschaft und das gemeinsame Wohlbefinden. Diabetes Typ-2 stellt nicht nur für die Betroffenen, sondern auch für...