Sonntag, Mai 19, 2024

Effektive Behandlung von Diabetes Typ 2 mit Operation

In der Behandlung von Diabetes Typ 2 bringt heute eine Operation zur Gewichtsreduktion stark verbesserte Ergebnisse.

Die Behandlung von Diabetes Typ 2 stellt für betroffene Diabetes-Patienten eine tägliche Herausforderung dar. Die Suche nach effektiveren Optionen zur Bekämpfung der Krankheit steht deswegen seit langem im Fokus der Forschung. Auch jüngste Untersuchungen zur Wirksamkeit von Operationen zur Gewichtsreduktion haben gezeigt, dass chirurgische Eingriffe sehr große Verbesserungen für die Behandlung von Diabetes Typ 2 zur Folge haben können. Früher brachten solche Operationen den Patienten nur eine kurzfristige Kontrolle der Krankheit. Durch die Möglichkeit der Chirurgie, den Bedarf an Insulin und anderen Medikamenten erheblich reduzieren zu können, könnte die chirurgische Therapie heute auch einen kostengünstiger Ansatz zur Typ-2-Diabetes-Behandlung darstellen.

 

Operationen bei Adipositas auch langfristig als wirksame Behandlung von Diabetes Typ 2

Rezente Studien am King‘s College in London und der Università Cattolica in Rom, Italien, beschäftigten sich unlängst mit der Frage, ob die sogenannte Adipositaschirurgie auch langfristig als wirksame Diabetes-Behandlung gelten könnten. Die Studie, die eine Gruppe von Diabetes-Patienten im Alter von 30 bis 60 Jahren mit einem Body-Mass-Index (BMI) von 35 oder mehr begleitete, untersuchte die unterschiedlichen Auswirkungen von herkömmlicher Typ-2-Diabetes-Behandlung, chirurgischem Eingriff mit Magen-Bypass – mit Reduzierung der Größe des Magens – oder der sogenannten biliopankreatischen Diversion, bei der der Dünndarm verkürzt wird.

 

Ziel: Dauerhafte Diabetes-Remission

Bei der Fünf-Jahres-Nachuntersuchung wurde die Dauerhaftigkeit der Diabetes-Remission untersucht, die dabei über den Anteil des Glykohämoglobins HbA1c am Gesamthämoglobin in einer Konzentration von 6,5 Prozent oder kleiner ohne die Notwendigkeit von Medikamenten für mindestens ein Jahr definiert wurde. Jeder zweite chirurgisch behandelte Patient wies im Vergleich zur konventionellen Typ-2-Diabetes-Behandlung auch nach fünf Jahren eine Diabetes-Remission auf. Die operierten Diabetes-Patienten hatten auch – ungeachtet der Remissionsraten – einen geringeren durchschnittlichen Blutzuckerwert als die medikamentös behandelten Patienten. Weiters erreichten die chirurgisch behandeltenDiabetes-Patienten deutlich bessere Werte bei der Lebensqualität.

Keiner der operierten Diabetes-Patienten starben im Beobachtungszeitraum, auch keine anderen wesentlichen langfristigen Komplikationen konnten festgestellt werden.

Eine rezente Studie zeigte, dass Patienten mit Adipositas und Diabetes Typ 2 nach einer bariatrische Operation kein Insulin mehr brauchten. Das führte zu einer allgemeinen Senkung der direkten Gesundheitskosten ist.

 

Rückfall und Überwachung

Allerdings kam es bei etwa jedem zweiten operierten Patienten, die anfänglich eine Remission des Diabetes erreichten, fünf Jahre nach der Operation zu einen Rückfall mit leichter Hyperglykämie.

Deswegen empfehlen die Wissenschaftler eine fortgesetzte Überwachung der Blutzuckerwerte bei Patienten, die eine Diabetes-Remission erreichten. Wenngleich ein mittlerer HbA1c-Wert von 6,7 Prozent auch bei diesen Patienten auf eine angemessene Kontrolle der Krankheit hinweist.


Literatur:

Zhou N, Yang X, Huang A, Chen Z. The potential mechanism of N-acetylcysteine in treating COVID-19. Curr Pharm Biotechnol. 2020 Dec 28. doi: 10.2174/1389201021999201228212043. Epub ahead of print. PMID: 33371832.

McGlone ER, Carey I, Veličković V, Chana P, Mahawar K, Batterham RL, Hopkins J, Walton P, Kinsman R, Byrne J, Somers S, Kerrigan D, Menon V, Borg C, Ahmed A, Sgromo B, Cheruvu C, Bano G, Leonard C, Thom H, le Roux CW, Reddy M, Welbourn R, Small P, Khan OA. Bariatric surgery for patients with type 2 diabetes mellitus requiring insulin: Clinical outcome and cost-effectiveness analyses. PLoS Med. 2020 Dec 7;17(12):e1003228. doi: 10.1371/journal.pmed.1003228. PMID: 33285553; PMCID: PMC7721482.

Mingrone G, Panunzi S, De Gaetano A, Guidone C, Iaconelli A, Nanni G, Castagneto M, Bornstein S, Rubino F. Bariatric-metabolic surgery versus conventional medical treatment in obese patients with type 2 diabetes.5 year follow-up of an open-label, single-centre, randomised controlled trial. Lancet. 2015 Sep 5;386(9997):964-73. doi: 10.1016/S0140-6736(15)00075-6. PMID: 26369473.

Related Articles

Aktuell

MIND-Diät als gesunde Ernährung für Kinder ist gut für ihr Gehirn

Eine spezielle MIND-Diät – eine für das Gehirn gesunde Ernährung für Kinder – verbessert die Konzentration bei Schlukindern. Eine neue Studie zeigt, dass die Mind-Diät,...
- Advertisement -

Latest Articles

Ob Snacken ungesund ist, kommt darauf an, was und wann

Snacken in der Nacht oder der Konsum von stark verarbeiteten Lebensmitteln könnte möglicherweise ungesund sein. Immer mehr Menschen greifen zu Snacks. Über 70 % der...

Laktatazidose – gefürchtete metabolische Komplikation bei Diabetes

Laktatazidose ist eine lebensgefährliche Komplikation, die meist bei Diabetes-Patienten mit Metformin-Therapie auftritt, die Sterblichkeit ist sehr hoch. Die Laktatazidose ist eine schwere krankhafte Übersäuerung des Körpers (Azidose),...

Abdominalschmerzen: heftig, krampfartige und dumpfe Bauchschmerzen

Abdominalschmerzen sind Bauchschmerzen, deren Ursachen vielfältig sein können und die im Akutfall ein sofortiges Handeln erfordern. Unter Abdominalschmerzen versteht man heftigste, krampfartige bis dumpf bohrende Schmerzen...