Montag, Mai 27, 2024

Superfood Leinsamen – reich an Balasstoffen, effektiv zur Sättigung

Es gibt viele exotische Superfood-Produkte wie Goiji-Beeren, Chiasamen und Co, die heimische Superfood Leinsamen bietet eine gute Sättigung und ist reich an Ballaststoffen.

Immer mehr Menschen genießen auch die heimische Superfood Leinsamen. Denn die Nährstoffbilanz und Heilwirkung der heimischen Samen können sich sehen lassen. Denn Leinsamen enthält reichlich α-Linolensäure (Omega-3-Fettsäuren) und Lignane. Die Superfood Leinsamen ist auch eine reiche Quelle für lösliche Ballaststoffe, Antioxidantien sowie hochwertiges Protein. Die positiven Effekte der pflanzlichen Leinsamen-Lignanen und Omega-3-Fettsäuren für Herz- und Gefäße ist gut belegt. Außerdem unterstützen sie die Vorbeugung von Krebs sowie anderen Erkrankungen.

 

Was ist Leinsamen?

Die Pflanze wird Lein (Linum usitatissimum) oder Flachs genannt. Von Juli bis August erscheinen ihre hellblaue Blüten, wobei die wertvollen Leinsamen jedoch in der Fruchtkapsel stecken. Dabei können die einjährigen Pflanzen etwa einen Meter hoch wachsen.

Im Grunde genommen gehört Lein zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt. Denn man verarbeitete die Fasern zu Stoff bereits vor 5.000 vor Chr. in Ägypten. Obendrein schätzte man die Leinsamen und das daraus gepresste Öl schon im antiken Griechenland. Nach Europa kam der Lein etwa 5.000 n. Chr. und wurde auf den Lößflächen nördlich der Donau bis nach Nordfrankreich angebaut.

Bereits im Mittelalter wurde der Lein in allen Verzeichnissen zu Landwirtschaft und Medizin aufgelistet. Im Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert war Leinen neben Hanf, Nessel und Wolle als Textilfaser in Gebrauch.


Superfoods Obst und Gemüse aus dem heimischen Gemüsebeet

Auch heimisches Obst und Gemüse sowie Nüsse und Kräuter mit wertvollen Pflanzenstoffen für unsere Gesundheit bezeichnet man als Superfood. Mehr dazu unter Weiterlesen …

Superfood Obst und Gemüse muss nicht exotisch sein. © Rodica Ciorba / shutterstock.com
Superfood Obst und Gemüse muss nicht exotisch sein. © Rodica Ciorba / shutterstock.com

Was steckt im Leinsamen?

In den rund fünf Millimeter kleinen Körnchen stecken viele gesunde Inhaltsstoffe. Es gibt Goldleinsamen und braunen Leinsamen: Beide unterscheiden sich in der Fettsäurezusammensetzung und in ihrem Quellvermögen. Ballaststoffe machen etwa 40 Prozent aus:  Das sind zum einen Quellstoffe, die im Verdauungstrakt aufgehen und ein Sättigungsgefühl erzeugen, sie bewirken auch einen langsameren Anstieg des Blutzuckerspiegels. Weiters zählen Schleimstoffe dazu, die bei Verstopfung helfen und auch Magen- und Darmprobleme entgegenwirken.

Neben Ballaststoffen bestehen Leinsamen auch aus Eiweiß und zu einem großen Teil aus wertvollem Öl: mehrfach ungesättigte Omega-3-Fettsäuren (Alpha-Linolensäure), die Nerven und Gehirnzellen in Schuss halten und entzündungshemmend wirken. Nebenbei verbessern sie den Blutfluss und machen die Gefäße „geschmeidiger“.

Das im Superfood Leinsamen enthaltene Vitamin E hilft den Cholesterinspiegel zu regulieren und das Calcium stärkt die Knochen.

Wertvolles Magnesium wirkt gegen Müdigkeit und trägt zu einem gesunden Energiestoffwechsel bei. Außerdem ist es wichtig für das Nervensystem und das Gleichgewicht der Elektolyte. Auch bei der Zellteilung spielt es eine wichtige Rolle und trägt zur Gesunderhaltung der Knochen und der Muskelfunktion bei.

 

Superfood Leinsamen verzehren

Die kleinen Samen lassen sich wunderbar in Brot einbacken. Und da ihr Geschmack relativ neutral ist, passen sie bestens zu Müsli und Suppen. Kurzum ist die heimische Superfood Leinsamen vielseitig, mit unzähligen Rezepten dazu. Wegen der stark quellenden Wirkung sollte man möglichst viel Wasser zu sich nehmen. Ansonsten droht der gegenteilige Effekt und es kommt zur Verstopfung.

Übrigens enthalten Leinsamen auch Giftstoffe, aus denen Blausäure entstehen kann. Deshalb wird oft empfohlen, regelmäßig nicht mehr als 20 g pro Tag (entspricht etwa zwei Esslöffeln) Leinsamen zu sich zu nehmen.


Superfood Heidelbeere für gesunder Wirkung

Heidelbeeren gehören zu den gesündesten Obstsorten, diese Superfood schmeckt nicht nur sehr gut, sondern bringt auch sehr gesunde Wirkung. Weiterlesen …

Superfood Heidelbeere – auch Schwarzbeere oder Blaubeere genannt: Leckerer Geschmack und gesunde Wirkung für den Körper. © Brian A Jackson / shutterstock.com
Superfood Heidelbeere – auch Schwarzbeere oder Blaubeere genannt: Leckerer Geschmack und gesunde Wirkung für den Körper. © Brian A Jackson / shutterstock.com

Literatur:

Drugs and Lactation Database (LactMed) [Internet]. Bethesda (MD): National Library of Medicine (US); 2006. Flaxseed. 2021 Jun 21. PMID: 30000955.

Ankit Goyal, Vivek Sharma, Neelam Upadhyay, Sandeep Gill, Manvesh Sihag. Flax and flaxseed oil: an ancient medicine & modern functional food. J Food Sci Technol. 2014 Sep; 51(9): 1633–1653.

Latest Articles

Folgt uns auf Facebook!

Ernährung

Das spricht für Kaffee: Koffein verbessert das Gedächtnis

Alle lieben ihn. Er schmeckt gut, macht munter und erwärmt das Herz. Doch Kaffee hilft weitaus mehr, denn das Koffein hat positive Wirkungen auf...
- Advertisement -

Related Articles

Impfungen und auch eifreie Lebensmittel können Ei-Proteine enthalten

Vorsicht für Menschen mit Eiallergie: verschiedene eifreie Lebensmittel und Impfstoffe können versteckte Eip-Proteine enthalten. Auch wenn ein Produkt als eifrei gekennzeichnet ist, können dennoch Ei-Proteine...

Hülsenfrüchte liefern hochwertiges Eiweiß und qualitativ gute Fette

Hülsenfrüchte sind gesunde Energielieferanten und haben mit ihrem hochwertigen Eiweiß und guten Fetten einen großen Nutzen für die Ernährung. Hülsenfrüchte, einschließlich Linsen, Erbsen und Bohnen,...

Die Vielseitigkeit der Brennnessel: alternative Medizin und Nahrungsmittel

Die Vielseitigkeit der Brennnessel überzeugt als alternative Medizin und als wertvolles, die Gesundheit förderndes Nahrungsmittel. Die Brennnessel (Urtica dioica L., Urticaceae) ist eine Pflanze, die...