Freitag, Juni 21, 2024
StartPHARMAZIEGentechnik und Molekularbiologie

Gentechnik und Molekularbiologie

Der Ursache des Alterns auf der Spur

Die Ursache des Alterns ist nicht geklärt. Jüngste Forschungsergebnisse lassen aber vermuten, dass das Endoplasmatische Retikulum eine Schlüsselrolle spielt. Wissenschaftler konnten unlängst erstmals zeigen, dass im Zusammenhang...

Sport wie permanentes Fußballtraining für verlängerte Telomere

Sport und konstantes Fußballtraining erhöht bei jungen Fußballern die Telomerase-Aktivität, was gut für die Telomere ist und gegen den Alterungsprozess hilft. Laut einer rezenten Untersuchung...

Capsaicin in Chili und Paprika wirkt positiv bei Diabetes

Capsaicin wirkt bei Diabetes positiv auf das Protein Secretagogin, deswegen sollten Diabetiker Paprika oder Chili häufiger verzehren. Im Grunde genommen versucht die Forschung seit Jahrzehnten einen Wirkstoff zu finden, der...

Ursachen für Progerie – frühzeitige Alterung – aufgeklärt

Wiener Forscher konnten unlängst die Ursachen für Progerie aufklären. Als Progerie bezeichnet man die frühzeitige Alterung, bei der 8-Jährige wie 80-Jährige aussehen können. Der Fachbegriff...

Weibliche Fruchtbarkeit: Veranlagung beeinflusst, in welchem Alter Frauen Kinder bekommen

Weibliche Fruchtbarkeit und Gene hängen zusammen: Manche verfügen Frauen über eine Veranlagung, um mit jüngerem Alter Kinder bekommen zu können. Im Zuge des SOCIOGENOME Projektes, analysierte...

Gendefekt verursacht Autismus sowie Magen-Darm-Probleme

Autismus sowie Magen-Darm-Probleme können direkt in Zusammenhang stehen. Denn für beide Störungen scheint ein Gendefekt verantwortlich zu sein. Eine bestimmte Form des Autismus sowie gleichzeitig...

Körnerzellen und Interneuronen im Gyrus Dentatus

Die Zelltypen Körnerzellen und Interneuronen im Gyrus Dentatus verarbeiten Informationen unterschiedlich und unterscheiden eng verwandte Erinnerungen. Der Gyrus Dentatus besteht aus Körnerzellen, die besonders dicht...

Sphingosin-1-phosphat kann im Gehirn Demenz-Risiko erhöhen

Sphingosin-1-phosphat stellen ein tödliches Risiko für Nervenzellen dar: das Überangebot des Fettmoleküls stört Übertragung von Informationen im Gehirn und fördert eine Demenz. Das bioaktive Lipid und Signalmolekül Sphingosin-1-phosphat...
- Advertisement -

Latest Articles