Donnerstag, Juni 13, 2024

Beliebte, bewährte Wirkung: Ätherische Öle bei Husten anwenden und inhalieren

Ätherische Öle haben anregende und beruhigende Wirkung, deswegen kann bei Husten das Inhalieren sowie das Anwenden als Einreibemittel sehr gut helfen.

Das therapeutisches Potenzial der Ätherischen Öle setzen die Menschen schon seit der Antike gegen viele Gesundheitsprobleme ein. Verschiedene Studien deuten heute darauf hin, dass man Ätherische Öle gegen die Entwicklung vieler Krankheiten positive Effekte entfalten und damit sinnvoll anwenden wie inhalieren kann. Darunter Krebs, Fettleibigkeit, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und bakterielle Infektionen. Bei Stoffwechselstörungen und sogar Infektionen wird das Immunsystem geschwächt und setzt entzündungsfördernde Zytokine frei, die schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben. Die in den Ätherischen Ölen Naturstoffe unterstützen den Körper gegen diese Stoffwechsel- und Infektionskrankheiten mit ihren entzündungshemmenden, antioxidativen, krebshemmenden und antimikrobiellen Wirkungen. Eine der beliebtesten Anwendungen sind aber, Ätherische Öle gegen Husten und Infektionen der Atemwege sowie bei Erkältung einzusetzen.

 

Ätherische Öle bei Husten inhaltieren

Unter dem Strich wirken ätherische Öle vor allem anregend und beruhigend. Zudem heben sie unsere Stimmung an und wirken auch harmonisierend. Sie verhelfen zu mehr Wohlbefinden – und zwar für Körper und Geist sowie der Seele. Schließlich helfen sie auch bei der Linderung der verschiedensten Beschwerden auf eine besonders sanfte, natürliche Weise. Husten ist dabei für Ätherische Öle ein wichtiges Einsatzgebiet zum Anwenden und Inhalieren. Wobei aktuelle Untersuchungen zeigen, dass pflanzliche ätherische Öle sogar bei der Behandlung von Asthma mit Husten wirksam ist. Hierzu sind sie eine sinnvolle Ergänzung der Therapie.



 

Seit Jahrtausenden nutzt man ätherische Öle

„Süße Düfte fürs Gehirn ist das beste Rezept für die Gesundheit“, meinten jedenfalls schon die alten Griechen. Wobei die Römer ihrerseits sehr gerne in duftenden Wässern mit Ölzusätzen badeten. Beispielsweise soll der berühmte Kaiser Nero in seinem Palast mit Hilfe eines Röhrensystems angenehme Düfte in seinem Palast verbreitet haben. Und das waren dann die wohlriechenden ätherischen Öle, die durch die Räume strömten.

Dementsprechend wurde die Vorliebe für Ätherische Öle und den wohltuenden und heilsamen Düften in der Antike von den Römern weit über ihre Grenzen hinweg verbreitet.


Wirkung der Aromatherapie mit ätherischen Ölen bei Erkrankungen der Atemwege

Vor allem bei Infektionen der Atemwege bringt eine Aromatherapie mit hochwertigen ätherischen Ölen sehr gute Wirkung. © DC Studio / shutterstock.com
Vor allem bei Infektionen der Atemwege bringt eine Aromatherapie mit hochwertigen ätherischen Ölen sehr gute Wirkung. © DC Studio / shutterstock.com

Die medizinische Aromatherapie mit hochwertigen, 100-prozentig natürlichen ätherischen Ölen zeigt bei Erkrankungen der Atemwege gute Wirkung. Mehr dazu unter https://medmix.at/aromatherapie-atemwege/


Ätherische Öle bei Husten anwenden und inhalieren: für eine anregende und beruhigende Wirkung!

Ätherische Öle reizen unsere Temperaturrezeptoren. Es kommt dadurch zu einem wohltuenden Gefühl, weil die Nasenatmung leichter wird. Allerdings kommt es zu keiner messbaren Verbesserung der Strömungsverhältnisse.

Neben der Einnahme von Pflanzenauszügen verschiedenster Art kann man bei Husten ätherische Ölen inhlaieren sowie als Einreibemittel anwenden.

  • Wichtige Lieferanten für ätherischer Öle sind:
  • Anis- und Fenchelfrüchte,
  • Eukalyptusblätter,
  • Fichten- und Föhrennadeldestillat,
  • Minzöl,
  • Eisenkraut,
  • Quendel- oder Thymiankraut.

Im Grunde genommen ist es sehr wichtig, dass man eine kompetente Beratung bekommt, wenn man ätherische Ölen bei Husten inhalieren will. Denn bei der falschen Anwendung kann es wirklich zu einer gesundheitlichen Gefährdung – vor allem von Kindern – kommen.



 

Die klassische Methode: heißen Wasserdampf mit einigen Tropfen ätherischem Öl und einem Tuch über den Kopf inhalieren!

Die alt bekannte klassische Methode ist es, eine Schüssel mit heißem Wasser anzufüllen, einige Tropfen ätherisches Öl beizugeben und über den Kopf ein Tuch zu stülpen.

Doch das kann einerseits zu einer unnötigen Reizung der Augen führen und andererseits eben zu einer Gefährdung der zu behandelnden Person durch Verbrühung. Gefahrloser hingegen ist die Verwendung von standfesten Dampfinhalatoren.

 

Gefahr Kratschmer-Reflex (Kratschmer-Holmgren-Reflex)

Wer ätherische Öle bei Husten und Erkältung inhalieren will, sollte auch beim Anwenden immer bedenken, dass der Kratschmer-Reflex auftreten kann. Und zwar gilt das bei Kleinkindern und Säuglingen. Der Kratschmer-Reflex kann nämlich bei Anwendung von mentholhaltigen Zubereitungen im Gesicht und speziell in der Nase entstehen.

Der auch als Kratschmer-Holmgren-Reflex  bezeichnet Zustand ist ein über den Trigeminus ausgelöster reflektorischer Atemstillstand mit Herzstillstand. Und das geschieht durch die Einwirkung stark reizender Stoffe – wie beispielsweise Äther, Chloroform und Essigsäure – auf die Nasenschleimhaut.

Daher gibt es für Kleinkinder mentholfreie Einreibemittel. Die Anwendung dieser Salben kann die Nachtruhe der Patienten deutlich verbessern!


Die Wirkung von Eukalyptus befreit die Atemwege und hilft bei Erkältung

Eukalyptus and Eukalyptusöl. © AmyLv / shutterstock.com
Eukalyptus and Eukalyptusöl. © AmyLv / shutterstock.com

Eukalyptus und ätherische Eukalyptusöl befreit die Atemwege und bringen eine positive Wirkung bei Erkältung und vor allem Husten. Mehr dazu unter https://medmix.at/eukalyptus-wirkung-atemwege-erkaeltung/




Literatur:

Osaili TM, Dhanasekaran DK, Zeb F, Faris ME, Naja F, Radwan H, Cheikh Ismail L, Hasan H, Hashim M, Obaid RS. A Status Review on Health-Promoting Properties and Global Regulation of Essential Oils. Molecules. 2023 Feb 14;28(4):1809. doi: 10.3390/molecules28041809. PMID: 36838797; PMCID: PMC9968027.

Hosseinkhani A, Ziaeian B, Hessami K, Zarshenas MM, Kashkooe A, Pasalar M. An Evidence-Based Review of Antitussive Herbs Containing Essential Oils in Traditional Persian Medicine. Curr Drug Discov Technol. 2020 Apr 20. doi: 10.2174/1568009620666200421091245. Epub ahead of print. PMID: 32316897.

Gandhi GR, Vasconcelos ABS, Haran GH, Calisto VKDS, Jothi G, Quintans JSS, Cuevas LE, Narain N, Júnior LJQ, Cipolotti R, Gurgel RQ. Essential oils and its bioactive compounds modulating cytokines: A systematic review on anti-asthmatic and immunomodulatory properties. Phytomedicine. 2019 Jan 31:152854. doi: 10.1016/j.phymed.2019.152854.

Marchese A, Orhan IE, Daglia M, Barbieri R, Di Lorenzo A, Nabavi SF, Gortzi O, Izadi M, Nabavi SM. Antibacterial and antifungal activities of thymol: A brief review of the literature. Food Chem. 2016 Nov 1;210:402-14. doi: 10.1016/j.foodchem.2016.04.111. Epub 2016 Apr 26.

Deveci et al. Chemical Composition, Antioxidant, Anticholinesterase and Anti-Tyrosinase Activities of Essential Oils of Two Sideritis Species from Turkey. Iran J Pharm Res. 2019 Spring; 18(2): 903–913. doi: 10.22037/ijpr.2019.1100657

Manion CR, Widder RM. Essentials of essential oils. Am J Health Syst Pharm. 2017 May 1;74(9):e153-e162. doi: 10.2146/ajhp151043.

Wagner L, Cramer H, Klose P, Lauche R, Gass F, Dobos G, Langhorst J. Herbal Medicine for Cough: a Systematic Review and Meta-Analysis. Forsch Komplementmed. 2015;22(6):359-68. doi: 10.1159/000442111. Epub 2015 Dec 14.

Soković M, Glamočlija J, Marin PD, Brkić D, van Griensven LJ. Antibacterial effects of the essential oils of commonly consumed medicinal herbs using an in vitro model. Molecules. 2010 Oct 27;15(11):7532-46. doi: 10.3390/molecules15117532. PMID: 21030907; PMCID: PMC6259430.

Kratschmer F. On reflexes from the nasal mucous membrane on respiration and circulation. Respir Physiol. 2001 Sep;127(2-3):93-104.

Widdicombe J. Reflexes from the lungs and airways: historical perspective. J Appl Physiol (1985). 2006 Aug;101(2):628-34. Epub 2006 Apr 6.

Related Articles

Aktuell

Gummibauch – eines der typischen Symptome bei Pankreatitis

Beim Abtasten wie ein Gummischlauch: der Gummibauch ist eines der wichtigen Symptome bei akuter und chronischer Pankreatitis (Bauchspeicheldrüsenentzündung). Unter dem Strich ist der sogenannte Gummibauch...
- Advertisement -

Latest Articles

Rolle von Vitamin C bei der Produktion der Hormone und im Körper

Vitamin C spielt eine entscheidende Rolle bei der Produktion sowie der Regulation der Hormone im Körper. Neben seiner großen Rolle im Zusammenhang mit Hormone ist...

Häufig bei Reizdarmsyndrom: psychosomatische Ursachen bei Reizdarm

Das Reizdarmsyndrom zählt zu den funktionellen gastrointestinalen ­Störungen, wobei meist auch psychosomatische Ursachen bei Reizdarm bestehen. Das Reizdarmsyndrom (IBS) ist eine häufige symptombasierte Erkrankung, die...

Weichteilrheuma: Therapiestrategien bei Fibromyalgie

Aufgrund der unauffälligen serologischen und bildgebenden Ergebnisse ist die Diagnose von Weichteilrheuma beziehungsweise Fibromyalgie nicht einfach. Weichteilrheuma nennt man auch, wobei die Fibromyalgie weder eine Modeerscheinung...