Montag, Juni 17, 2024

NT pro-BNP und ADMA zeigen erhöhte Sterblichkeit

Zur Risikostratifizierung bei geriatrischen Patienten können die Biomarker NT pro-BNP und ADMA ein Risiko für erhöhte Sterblichkeit anzeigen.

Erhöhte Werte der Biomarker ADMA und NT pro-BNP im Plasma zeigen bei geriatrischen Patienten ein Risiko für erhöhte Sterblichkeit an. NT pro-BNP ist ein etablierter kardialer Biomarker, der zur Diagnostik der Herzinsuffizienz eingesetzt wird. Asymmetrisches Dimethylarginin (ADMA) ist ein neuer Biomarker, der bei Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen mit der Sterblichkeit assoziiert ist. Dr. Safoura Sheikh Rezaei (Internistin, MedUni Wien): „Für eine Risikoabschätzung („Risikostratifizierung“) ist zu überlegen, diese Biomarker in der Geriatrie einzusetzen.“

Die Zahl der Komorbiditäten und Krankenhausaufenthalte steigt in der alternden Bevölkerung. Mit Hilfe von Biomarkern werden nicht nur Diagnosen sichergestellt, sondern wird auch das Fortschreiten von Erkrankungen sowie der Therapieerfolg beurteilt. Die Testergebnisse mancher Biomarker können jedoch durch Einflussfaktoren wie Geschlecht, Lebensalter, Nierenfunktion und Pharmakotherapie verzerrt werden. „Insbesondere bei älteren Patienten sind robuste Biomarker zur Einschätzung der Mortalität oder zum Krankheitsverlauf kaum verfügbar“, sagt Dr. Sheikh Rezaei.„Die Bestimmung von ADMA Plasmakonzentrationen ist derzeit klinisch nicht etabliert, jedoch kann NT pro BNP bereits in der klinischen Routine bestimmt werden.“

 

NT pro-BNP und ADMA mit der Sterblichkeit von geriatrischen Patienten untersucht

In einer Studie der Univ.-Klinik für Klinische Pharmakologie der MedUniWien und des Hauses der Barmherzigkeit, die den Zusammenhang zwischen NT pro-BNP und ADMA mit der Sterblichkeit von geriatrischen Patienten untersuchte,,wurden Daten von 449 Patienten aus der geriatrischen Abteilung des Hauses der Barmherzigkeit ausgewertet. Innerhalb eines Beobachtungszeitraumes von bis zu 90 Monaten verstarben 381 der Patienten. Die multivariate Analyse zeigt, dass männliches Geschlecht, hohes Alter und niedriger Body-Mass-Index so wie erhöhte Plasmakonzentrationen von ADMA, NT pro-BNP und dem Entzündungsparameter C-reaktives Protein mit erhöhter Sterblichkeit assoziiert waren. Das Vorliegen von antipsychotischer Therapie und peripherer arterieller Verschlusskrankheit konnten als weitere signifikante Einflussfaktoren für frühere Sterblichkeit ermittelt werden.

Quelle: ESC Abstract Nr. 84295, Sheikh Rezaei et al.: Plasma ADMA and nt proBNP concentrations are associated with overall mortality in the elderly

Related Articles

Aktuell

Diabetische Nephropathie

Aspekte zur Behandlung von Patienten mit diabetischer Nephropathie: kann man das Fortschreiten dieser ernsthaften Nierenerkrankung aufhalten? Die diabetische Nephropathie kann im frühen Stadium aufgehalten, später...
- Advertisement -

Latest Articles

Diagnostik bei Kopf-Hals-Tumore mithilfe von künstlicher Intelligenz verbessert

Ein neues Diagnostik-Verfahren kann bei einem Kopf-Hals-Tumor anhand chemischer Veränderungen der DNA die Herkunft von entartetem Gewebe herausfinden. Forschenden der Charité – Universitätsmedizin Berlin und des Deutschen...

Skin Picking, Dermatillomanie: Die große Sucht nach reiner Haut

Skin Picking, Dermatillomanie, ist die Sucht nach reiner Haut, die die Betroffenen dazu bringt, an der eigenen Haut zu kratzen und zu zupfen. Das Skin Picking – auch...

Gummibauch – eines der typischen Symptome bei Pankreatitis

Beim Abtasten wie ein Gummischlauch: der Gummibauch ist eines der wichtigen Symptome bei akuter und chronischer Pankreatitis (Bauchspeicheldrüsenentzündung). Unter dem Strich ist der sogenannte Gummibauch...