Mittwoch, Februar 21, 2024

Antidepressiva zur Linderung von Schmerzen

Experten untersuchten Ergebnisse diverser Studien, in denen Antidepressiva zur Schmerzlinderung von postoperativen Schmerzen getestet wurden.

Haben Antidepressiva neben ihrer vorgesehenen Wirkung zusätzliche Eigenschaften, die deren Einsatz bei postoperativen Schmerzen rechtfertigt? Ein Thema, das unter Experten immer Nährboden für Diskussionen ist. Einen Versuch diese Fragen zu beantworten, wagten Wissenschafter der Queens Universität. Sie analysierten die Ergebnisse mehrerer klinischer Studien, die sich alle mit dem Nutzen von Antidepressiva bei akuten oder chronischen Schmerzen nach einer Operation befassten. Den Forschern zufolge seien weitere Untersuchungen erforderlich, um festzustellen, wie sinnvoll die Gabe dieser Arzneien bei postoperativen Scherzenen tatsächlich ist.

Nutzen von Antidepressiva bei postoperativen Schmerzen

Im Zuge ihrer Untersuchungen analysierten Dr. Ian Gilron, Professor für klinische Schmerzen, und sein Team 15 Studien, deren Ziel es war, den Nutzen von Antidepressiva bei postoperativen Schmerzen gegenüber anderen Schmerzmedikationen – beispielsweise Opioide oder lokale Anästhetika – zu evaluieren.

Klinische Studien dienen häufig dazu, die Effektivität bestimmter Arzneien in anderen, ursprünglich nicht indizierten Gebieten zu erforschen. Im Falle der Antidepressiva, bildet die eventuell dadurch hervorgerufene Schmerzlinderung bei postoperativen Schmerzen nach wie vor ein interessantes Forschungsgebiet.

„In den letzten 50 Jahren konnten wir immer wieder beobachten, dass Antidepressiva, unabhängig von ihrer antidepressiven Wirkung chronische Schmerzen lindern, “ erklärt Dr. Gilron. „Trotz der besten verfügbaren Medikamente gibt es nach wie vor Patienten, die unter starken postoperativen Schmerzen leiden. Der potenziellen Nutzen der Antidepressiva in diesem Zusammenhang gilt unter Experten nach wie vor als ‚Hot-Topic‘.“

Postoperative Schmerzen beeinflussen Lebensqualität, Wohlbefinden aber auch die Heilungsphase

Postoperative Schmerzen können nicht nur Lebensqualität und Wohlbefinden massiv beeinflussen, sie können auch die Heilungsphase nach der Operation negativ beeinflussen bzw. verlängern. Im Zuge der aktuellen Untersuchung, konnten die Wissenschafter in etwa der Hälfte der untersuchten Studien eine Reduktion der postoperativen Schmerzen, bedingt durch die Einnahme von Antidepressiva, feststellen. „Das ist mehr als nur Zufall,“ erklärt Dr. Gilron. „Es ist momentan noch zu früh für eine allgemeine Empfehlung. Dennoch sollte in punkto Antidepressiva und deren potenziellen Nutzen zur Linderung von postoperativen Schmerzen weiterhin intensiv geforscht werden.

Quelle. http://journals.lww.com/anesthesiology/Fulltext/2014/09000/Antidepressant_Drugs_for_Prevention_of_Acute_and.26.aspx

Bild: Die Linderung von postoperativen Schmerzen mit Antidepressiva muss weiter untersucht werden, so die Expertenempfehlung. © Alexander Raths / shutterstock.com

Related Articles

Aktuell

Haarausfall: Ursachen und Lösungen

Haarausfall: Arten und Ursachen im Überblick Haarausfall ist ein Thema, das viele Menschen betrifft und sowohl aus medizinischer als auch aus psychologischer Sicht nicht zu...
- Advertisement -

Latest Articles

Besser schlafen – Tipps und Ratschläge für eine erholsame Nacht

Um besser schlafen zu können, sind verschiedene Faktoren zu berücksichtigen sowie wichtige Tipps für eine erholsame Nacht zu beachten. Gesunde Schlafgewohnheiten können einen großen Unterschied...

Neuropsychologische Diagnostik bei neuro­logischen Akutpatienten

Die neuropsychologische Diagnostik ist bei neuro­logischen Akutpatienten – wie mit Schlaganfall und Epilepsie  – von großer Bedeutung. Neurologische Akuterkrankungen – wie Zerebrale Ischämie oder Blutung,...

Curcumin bei Collitis ulcerosa, der chronischen Dickdarmentzündung

Curcumin bei Colitis ulcerosa unterstützt die Behandlung, denn es brachte bei der chronischen Dickdarmentzündung in einer aktuellen Studie gute Effekte. Eine medikamentöse Behandlungsoption – bestehend aus mit Curcumin...