Samstag, Juni 22, 2024

Akute Rückenschmerzen? Das hilft wirklich

Es gibt kaum jemanden, der noch nie unter Rückenschmerzen gelitten hat. Steifer Nacken, schmerzende Wirbelsäule, verspannte Schultern – die Krankheit zählt zu den häufigsten Ursachen für Arbeitsunfähigkeit in Deutschland, doch auch immer mehr junge oder bereits pensionierte Personen sind betroffen. Dabei sind die Auslöser ebenso vielfältig wie die Maßnahmen zur Bekämpfung akuter Rückenschmerzen. Medikamente und Operationen müssen nicht sein!

 

Viele Ursachen für ein Krankheitsbild

In den seltensten Fällen sind spezifische Vorerkrankungen wie eine Nierenbeckenentzündung oder eingeklemmte Nerven nach einem Sturz Auslöser für einen schmerzenden Rücken. Vielmehr ist es die eigene Lebensführung, Alltäglichkeiten, die sich im Laufe der Zeit zu dem bekannten Volksleiden summieren: Übergewicht und Bewegungsmangel, Fehlhaltungen beim stundenlangen Sitzen am Computer, aber auch psychische Probleme wie Stress und seelische Anspannung.

 

Zwei Wege zur Linderung

Die Behandlung von Rückenschmerzen lässt sich auf zwei Weisen in Angriff nehmen: mit einer Bekämpfung akuter Schmerzen sowie präventiver Maßnahmen zur langfristigen Eliminierung ihrer Ursachen.

 

Akute Schmerzbehandlung

Ob Kopf-, Hals- oder Gliederschmerzen: Bei vielen geht der erste Gang zum Arzt oder der erste Griff zum Medikament. Doch es gibt eine Alternative zu Spritzen oder Tabletten mit teilweise unangenehmen Nebenwirkungen: Viele Betroffene berichten von einer Schmerzlinderung durch Hanföl CBD Tropfen. Der natürliche Hanfextrakt Cannabidiol entfaltet bei Leiden unterschiedlichster Art wohltuende Wirkung und wird aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften auch bei Rückenschmerzen empfohlen.

Auch durch Wärme lassen sich verhärtete Muskulaturen wieder lockern. Für eine zwar kurzfristige, doch schnelle Entspannung helfen Wärmflaschen, erhitzte Kirschkernkissen oder Thermopflaster. Auch Heizkissen oder Rotlichtlampen sind beliebte Wärmequellen bei Rückenschmerzen. Wer etwas mehr Zeit mitbringt, kann sich bei seinem Physiotherapeuten mit Fangopackungen aus Heilerde behandeln lassen.

 

Langfristig vorbeugen

Langfristig und erfolgreich können Rückenschmerzen durch regelmäßige professionelle Massagen vorgebeugt werden. Die Druckausübung auf den Körper regt die Durchblutung an und löst Verspannungen. Auf Anfrage erhalten Patienten Informationen zu rückenfreundlichem Bücken oder Heben und verhindern so einen möglichen Hexenschuss nach einer falschen abrupten Bewegung.

Akupunktur ist eine weitere beliebte Behandlungsmethode. Die in der traditionellen chinesischen Medizin genutzten Nadeln werden gezielt in die Haut gestochen und entfalten sofortige und langanhaltende Wirkung.

Auf eine Operation sollte ausschließlich als allerletztes Mittel bei chronischen Rückenschmerzen zurückgegriffen werden – stattdessen alles dafür getan, das unangenehme Leiden durch das eigene Verhalten von vornherein auszuschließen.

 

Bewegung in den Alltag integrieren

Entgegen landläufiger Ansicht sollte bei Rückenschmerzen Bewegung nicht vermieden werden. Im Gegenteil: In moderater Weise ausgeübt, können einige Sportarten Wunder wirken.

 

Sportarten in der Freizeit

Aquagymnastik: Schwimmen in Kraul- und Rückenlage gilt als Nummer eins bei der Stärkung der Rückenmuskulatur. Auch Aquagymnastik fördert den gesamten Bewegungsapparat, ohne die Gelenke zu belasten.

Nordic Walking: Dank der Laufstöcke werden beim Nordic Walking auf kontrollierte Art die Rücken-, Nacken-, Schultermuskulatur gestärkt.

Yoga: Einzelne Yoga-Übungen kräftigen den Rumpf, trainieren die Beweglichkeit bestimmter Muskelpartien und reduzieren Stress durch Entspannungstechniken für richtiges Atmen.

 

Übungen bei der Arbeit oder zu Hause

Am Schreibtisch: Selbst auf dem Bürostuhl kann die Wirbelsäule entlastet werden: durch gerades Sitzen mit aufrechtem Rücken und einem langsamen Drehen des Oberkörpers abwechselnd zu beiden Seiten. Auch nach einem mehrmaligen kreisförmigen Schulterrollen nach hinten und nach vorne lässt es sich gleich entspannter weiterarbeiten.

Im Wohnzimmer: Wer sich statt auf das Sofa mit dem Rücken flach auf den Teppich legt und mit seinen hüftbreit angewinkelten Beinen nach rechts und links pendelt, wird langfristig ebenfalls Rückenschmerzen vorbeugen können.

Es lässt sich vieles alleine tun, um der Volkskrankheit entgegenzuwirken!


Literatur:

Owen PJ, Miller CT, Mundell NL, Verswijveren SJJM, Tagliaferri SD, Brisby H, Bowe SJ, Belavy DL. Which specific modes of exercise training are most effective for treating low back pain? Network meta-analysis. Br J Sports Med. 2020 Nov;54(21):1279-1287. doi: 10.1136/bjsports-2019-100886. Epub 2019 Oct 30. PMID: 31666220; PMCID: PMC7588406.

Schiltenwolf M, Schwarze M. Diagnostik und Therapie von Rückenschmerzen: Was ist empfehlenswert? Was sollte unterbleiben und warum wird es dennoch gemacht? [Diagnostics and therapy of back pain: what is advisable? What should be avoided and why is it still done?]. Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz. 2020 May;63(5):527-534. German. doi: 10.1007/s00103-020-03121-y. PMID: 32189043.

Bleckwenn M, Märker-Hermann E. Rückenschmerzen: Wann muss man einweisen? [Back Pain: When do I Have to Commit?]. Dtsch Med Wochenschr. 2019 May;144(10):665-669. German. doi: 10.1055/a-0759-7982. Epub 2019 May 13. PMID: 31083735.

Related Articles

Aktuell

Gute Wirkung von Kümmelöl gegen Blähungen, Bauchweh, Reizmagen und Reizdarm

Kümmelöl kann gegen Bauchweh und Blähungen beim Kleinkind und Baby helfen, es lindert auch Beschwerden bei Reizdarm und Reizmagen. Echter Kümmel – Carum carvi –...
- Advertisement -

Latest Articles

Heuschrecken (Insekten) als Futter für Reptilien können Allergien verursachen

Insekten wie Heuschrecken als Futter für Reptilien als Haustiere können eine Quelle von Allergenen sein und damit ernsthafte Allergien auslösen. Reptilien werden als Haustiere immer...

Verwendung der Edelkastanie in der Volksmedizin

In der Volksmedizin finden die Naturstoffe der Edelkastanie und der Edelkastanienblätter traditionell vielfache Verwendung für verschiedene Zwecke. Die Edelkastanie (Castanea sativa, auch bekannt als Esskastanie)...

Medikamente bei Parkinson wirken oft nicht ausreichend genug

L-Dopa Parkinson Medikamente wirken nicht immer ausreichend gut, deswegen kommen verschieden Wikrstoffe auch in Kombination zum Einsatz. Offensichtlich gibt es einen Bruch in der Versorgung,...