Samstag, Dezember 9, 2023

Phosphodiesterase-5-Hemmer

Phosphodiesterase-5-Hemmer sind nicht die universelle Antwort auf Potenzprobleme. Zu diesem Schluss kommen Wissenschafter der Universität Manchester.

Seit ihrer Einführung im Jahr 1998 gelten die sogenannten Phosphodiesterase-5-Hemmer – oder auch PDE-5-Hemmer wie Sildenafil, Tadalafil und Vardenafil) als Medikament erster Wahl zur Behandlung erektiler Dysfunktion (ED) . Eine Vielzahl bereits veröffentlichter Studien zeigt den Nutzen der Substanzen.

 

Der aktualisierte Beitrag ist hier https://medmix.at/pde-5-hemmer-phosphodiesterase-5-hemmer-potenzprobleme/ zu finden.

Related Articles

Aktuell

Ausdauersport oder Krafttraining gegen den Alterungsprozess

Moderater Ausdauersport und ein hochintensives Intervalltraining bremsen den Alterungsprozess von Zellen stärker als Krafttraining. Unter dem Strich bremst regelmäßiger moderater Ausdauersport wie Joggen den Alterungsprozess...
- Advertisement -

Latest Articles

Symptome von Thrombose und Lungenembolie richtig zuordnen

Symptome von Thrombose und Lungenembolie wie Schmerzen in Wade und Brust, Veränderungen am Bein sowie Luftnot und Schwindel kennen viele Menschen leider oft nicht. Im Grunde genommen...

Urolithiasis – Harnsteine, Nierensteine – vorbeugen und Therapie

Urolithiasis – Harnsteine, Nierensteine, Blasensteine – kommt sehr oft vor, Ursache, Vorbeugen und Therapie sind eine Herausforderung für die ärztliche Praxis. Im Jahr 2015 wurde die...

Schmerzmittel aus der Natur bei leichten bis mittelschweren Schmerzen

Verschiedene Schmerzmittel aus der Natur sind bei leichten bis mittelschweren Schmerzen wirksame nebenwirkungsfreie Alternativen. In der Apotheke erhält man eine ganze Reihe chemischer Schmerzmittel auch...