Freitag, April 19, 2024

WGKK-Gesundheitszentren am Ärzte-Streiktag geöffnet

Die internistischen und allgemeinmedizinischen Ambulanzen der vier WGKK-Gesundheitszentren stehen Versicherten aller Kassen während des Ärztestreiks am 14. 12. zur Verfügung.

Die Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK) reagiert auf den für 14. Dezember angekündigten Streik der niedergelassenen Allgemeinmediziner in Wien mit der Ausweitung der Öffnungszeiten ihrer Gesundheitseinrichtungen: Die allgemeinmedizinischen und internistischen Ambulanzen der vier Gesundheitszentren der WGKK sind an diesem Tag von 7.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Auch das Hanusch-Krankenhaus verstärkt an diesem Tag seinen Ambulanzbetrieb. Die WGKK-Einrichtungen stehen Versicherten aller Kassen offen.

Die Obfrau der WGKK, Ingrid Reischl, nimmt den von der Ärztekammer ausgerufenen Streiktag zum Anlass, auf die Bedeutung der WGKK-Gesundheitseinrichtungen für die medizinische Versorgung der Wiener Bevölkerung hinzuweisen: „Der Ärztestreiktag zeigt wieder einmal, wie wichtig es ist, dass die Wiener Gebietskrankenkasse eigene Gesundheitseinrichtungen betreibt. Die WGKK-Gesundheitszentren und das Hanusch-Krankenhaus zeichnen sich durch ihr hochqualitatives medizinisches Angebot aus. Davon profitieren die Wienerinnen und Wiener.“

Qualitativ hochwertiges Angebot im WGKK-Gesundheitsverbund

Seit fast zwei Jahren sind die WGKK-Gesundheitszentren und das Hanusch-Krankenhaus im WGKK-Gesundheitsverbund eng vernetzt. Die Vorteile dieser Kooperation: Im Verbund kann rasch auf erhobene Befunde zugegriffen werden. Durch die enge Verbindung der wohnortnahen Gesundheitszentren mit dem Hanusch-Krankenhaus können notwendige stationäre Aufenthalte leicht direkt koordiniert werden. Die Nachbetreuung kann dann wieder in den Gesundheitszentren erfolgen. Seit 30. November sind die WGKK-Gesundheitseinrichtungen zudem an ELGA angeschlossen.

Service:

Hanusch-Krankenhaus, 14., Heinrich-Collin-Straße 30, Tel.: +43 1 910 21-0

Gesundheitszentrum Wien-Mitte, 3., Strohgasse 28, Tel.: +43 1 601 22-40300

Gesundheitszentrum Wien-Mariahilf, 6., Mariahilfer Straße 85–87, Tel.: +43 1 601 22-40600

Gesundheitszentrum Wien-Süd, 10., Wienerbergstraße 13, Tel.: +43 1 601 22-1722

Gesundheitszentrum Wien-Nord, 21., Karl-Aschenbrenner-Gasse 3, Tel.: +43 1 601 22-40200

Nähere Infos: www.wgkk.at

Related Articles

Aktuell

Zirkulierende Tumorzellen beim kleinzelligen Lungenkarzinom kultivieren

Wichtig zur Klärung der Metastasierung: Forscher gelang es, zirkulierende Tumorzellen beim kleinzelligen Lungenkarzinom zu kultivieren. Die Forschung zum kleinzelligen Lungenkarzinom (SCLC), einer besonders aggressiven Form...
- Advertisement -

Latest Articles

Individuelle Beratung zur Ernährung für Krebspatienten

Beratung zur Ernährung für Krebspatienten: Verbesserung der Lebensqualität durch individuelle ernährungsmedizinische Unterstützung. Eine rechtzeitige und individuell angepasste Beratung zur Ernährung kann wesentlich zur Verbesserung der...

Warum HIV trotz Kombinationstherapie höchst aktiv sind

Neue Herausforderungen in der HIV-Behandlung sind, dass aktive HI-Viren trotz Kombinationstherapie weiterhin aktiv bleiben. Die HIV-Kombinationstherapie, eingeführt in den 1990er Jahren, gilt als Meilenstein in...

Partnerschaft mit Diabetes-Patienten: auch die Partner profitieren von Einbeziehung

Den Partner in die Diabetes-Behandlung zu integrieren, verbessert die Partnerschaft und das gemeinsame Wohlbefinden. Diabetes Typ-2 stellt nicht nur für die Betroffenen, sondern auch für...