Freitag, März 24, 2023

Motorrad-Unfälle und Erste Hilfe

Motorrad-Unfälle bzw. mit einspurigen Kraftfahrzeugen können dramatisch ausgehen. Das Österreichische Rote Kreuz verweist auf lebensrettende Erste-Hilfe-Tipps.

Millionen von Motorrädern warten lange Zeit in den Garagen, um in den schönen, warmen Tagen ausgefahren zu werden. Die Ausflüge der oftmals ungeübten Fahrer enden aber leider häufig im Krankenhaus. Die Folgen der Motorrad-Unfälle sind nicht selten dramatisch. Laut Statistik Austria gab es in Österreich 2014 über 8.500 Verletzte, 89 Menschen verloren ihr Leben. Laut ÖAMTC haben vorwiegend männliche Personen zwischen 40 und 50 Jahre alt Motorrad-Unfälle.

 

Schutz gegen Motorrad-Unfälle

Im Gegensatz zu Autofahrern sind Motorradfahrer praktisch ungeschützt unterwegs. Im Falle eines Unfalls ist es besonders wichtig, schnell und richtig zu handeln. Dazu gehört entgegen falscher Behauptungen auch ganz klar das Helm-Abnehmen. Ist die Person bewusstlos, muss das der Ersthelfer übernehmen, wie Rotkreuz-Chefarzt Dr. Wolfgang Schreiber erklärt: „Der Ersthelfer kniet oberhalb des Kopfes, erfasst seitlich mit beiden Händen den Helm und richtet den Kopf des Patienten vorsichtig gerade“. Das Visier und der Verschluss werden geöffnet. Dann wird der Helm vom Kopf heruntergezogen, wobei der Kopf im Nacken gestützt wird. Ist der Unfalllenker bei Bewusstsein, kann er den Helm mit Unterstützung des Ersthelfers selbst abnehmen.

Die Atmung kann erst kontrolliert werden, nachdem der Helm entfernt wurde kann. „Wenn ein Motorradfahrer nach einem Sturz das Bewusstsein verliert, droht die Gefahr des Erstickens“, sagt Schreiber. Am wichtigsten ist es, zuerst die Lebensfunktionen zu sichern. Danach können weitere Verletzungen versorgt werden. Starke Schmerzen und Bewegungsunfähigkeit oder eine Fehlstellung weisen auf einen Knochenbruch oder eine Verrenkung hin. Schreiber: „Es sollte keinesfalls versucht werden, Gliedmaßen selbst einzurenken.“ In so einem Fall muss die betroffene Stelle ruhig gestellt werden. An Armen geschieht das mit einem Dreiecktuch, an Beinen zum Beispiel mit einer zusammengerollten Decke.

„Um in der Stresssituation richtig zu handeln, ist es wichtig, die richtigen Handgriffe im Rahmen eines Erste-Hilfe-Kurses zu erlernen und zu üben“, sagt Schreiber. Kurse in Ihrer Nähe finden sich unter www.erstehilfe.at.

Related Articles

Aktuell

Positive Wirkung der Omega-3-Fettsäuren

Positive Wirkung: Die gesunden Effekte von Omega-3-Fettsäuren stehen seit langem im Mittelpunkt wissenschaftlicher Untersuchungen. Etwa ein halbes Jahrhundert steht die positive Wirkung von Omega-3-Fettsäuren im...
- Advertisement -

Latest Articles

Antioxidantien in höheren Konzentrationen können Risiko für Demenz verringern

Antioxidantien scheinen mit zunehmendem Alter vor Neurodegeneration und damit vor dementiellen Erkrankungen wie Alzheimer-Demenz schützen zu können. Verschiedene Stoffe in Gemüse, Obst und Beeren sind...

Sellerie ist eine Heilpflanze, die auch als Nahrungsmittel Vielfalt beweist

Sellerie ist Nahrungsmittel, aber auch als Heilpflanze bekannt, denn sie soll gegen Gicht, beim Abnehmen und sogar gegen Krebs positive Wirkung bringen. Unter dem Strich...

Hefepilz Candida auris verursacht bei Schwerkranken lebensgefährliche Symptome, für Gesunde unproblematisch

Den Hefepilz Candida Auris verursacht vor allem bei schwerkranken, immungeschwächten Krankenhauspatienten lebensgefährliche Symptome, die man nur schwer behandeln kann. In den letzten Jahren melden vor...
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner