Gesunde ausgewogene Ernährung im Alltag umsetzen

Viel Gemüse, Obst und Vollkornprodukte sind wichtig für eine gesunde ausgewogene Ernährung. © Marilyn Barbone / shutterstock.com

Viel Gemüse, Obst und Vollkornprodukte sind wichtig für eine gesunde ausgewogene Ernährung. © Marilyn Barbone / shutterstock.com

Für eine gesunde ausgewogene Ernährung sind frische Mahlzeiten mit den richtigen Lebensmitteln wichtig. Das macht fitter und erhöht die Lebenserwartung.

Ernährung ist ein wichtiges Thema, das viele Menschen beschäftigt. Eine gesunde ausgewogene Ernährung bringt viele Vorteile mit sich: Vor allem die allgemeine Gesundheit verbessert sich, man fühlt sich fitter und auch die Lebenserwartung steigt langfristig. Gerade bei Berufstätigen und Familien scheitert es jedoch oft bei der Umsetzung. Häufige Gründe sind Stress und ein straffer Zeitplan, der kaum Zeit für Einkaufen und Zubereitung lässt. Viel einfacher ist es, zu Fertigprodukten zu greifen. Mit nur wenigen Tipps kann man dem entgegenwirken.



 

Einkaufen mit System

Für eine gesunde Ernährung muss man natürlich die richtigen Lebensmittel im Haus haben. Gemüse, Obst und Vollkornprodukte sollten den größeren Anteil des Einkaufs ausmachen.

Tierische Produkte wie Fleisch, Fisch, und Milchprodukte sollten dagegen in geringerer Menge besorgt werden. Wichtig ist, möglichst frisch zu kaufen und auf verarbeitete Lebensmittel so gut es geht zu verzichten.

An den Einkauf selbst geht man am besten mit System. Das heißt, man schreibt sich eine Liste – entweder mit den benötigten Lebensmitteln oder den geplanten Gerichten, die man kochen möchte.

Es scheiden sich auch die Geister, ob man lieber so selten wie möglich einen Großeinkauf macht oder lieber regelmäßig und dafür in kleineren Mengen Besorgungen tätigt. Im Gemüsefach des Kühlschranks halten sich Paprika, Tomatensalat und Co. auf jeden Fall gut eine Woche.

Wer keine Zeit zum Einkaufen hat oder wem es schlicht zu lästig ist, kann sich mit frischen Lebensmitteln beliefern lassen. Die Kisten und Pakete können entweder selbst zusammengestellt oder aus unterschiedlichen regional-saisonal vorgepackten Varianten ausgewählt werden.



 

Für eine gesunde ausgewogene Ernährung regelmäßig frisch kochen

Im Grunde genommen garantieren frische Mahlzeiten eine bessere Versorgung mit Nährstoffen. Wobei das gerade im Berufs- und Schulalltag wichtig für die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit ist.

Um das regelmäßig zu gewährleisten, ist Vorbereitung essentiell. Kocht man Gerichte in größerer Menge, kann man diese bequem für mehrere Tage vorportionieren. Im Kühlschrank lassen diese sich gut lagern und auch Einfrieren ist kein Problem. Wenn man sich an nur einem Tag der Woche etwas Zeit dafür nimmt, kann man viele Mahlzeiten der Woche relativ schnell vorbereiten.

Zudem kann man ohne großen Aufwand auch unter der Woche nach der Arbeit noch frisch kochen. Denn es gibt diverse Gerichte, die schnell zubereitet, lecker und gesund sind. Schließlich eignet sich das, was dann übrig bleibt, am nächsten Tag bestens als Mittagessen.



 

Prioritäten richtig setzen

Wer sich gesund ernähren möchte, muss dafür auch etwas tun. Durch diverse Tipps kann man zwar in der Vorbereitung einiges an Zeit sparen, dennoch sollte man sich für Essen und Ernährung insgesamt Zeit nehmen und lassen.

Schließlich heißt das, dass man Mahlzeiten man nicht auslassen sollte. Und weiter nicht auf dem Weg von einem Termin zum anderen im Laufen einnehmen. Hingegen sollte man sich hinsetzen und bewusst essen.


Literatur:

Krebs-Smith SM, Pannucci TE, Subar AF, Kirkpatrick SI, Lerman JL, Tooze JA, Wilson MM, Reedy J. Update of the Healthy Eating Index: HEI-2015. J Acad Nutr Diet. 2018 Sep;118(9):1591-1602. doi: 10.1016/j.jand.2018.05.021. Erratum in: J Acad Nutr Diet. 2019 Aug 20;: PMID: 30146071; PMCID: PMC6719291.

Montagnese C, Santarpia L, Iavarone F, et al. Food-Based Dietary Guidelines around the World: Eastern Mediterranean and Middle Eastern Countries. Nutrients. 2019;11(6):1325. Published 2019 Jun 13. doi:10.3390/nu11061325

Montagnese C, Santarpia L, Buonifacio M, et al. European food-based dietary guidelines: a comparison and update. Nutrition. 2015;31(7-8):908–915. doi:10.1016/j.nut.2015.01.002

Die mobile Version verlassen