Frisches Aussehen der Haut mit der richtigen Pflege

Frisches Aussehen auch ab 40+. © Lucky Business / shutterstock.com

Frisches Aussehen auch ab 40+. © Lucky Business / shutterstock.com

Hochwertige äußerliche Pflegeprodukte bieten effektive Unterstützung für ein Frisches Aussehen der Haut, ein gesunder Lebensstil ist ebenfalls ein wichtiger Faktor.

Sinnvolle äußerliche Pflegeprodukten mit hochwertigen Inhaltsstoffen können gezielt einen positiven Einfluss auf den Alterungsprozess und auf ein junges, frisches Aussehen der Haut der. Dazu sollte in einem möglichst jungen Lebensalter mit einer wirksamen Pflege begonnen werden. Denn bereits ab dem dritten Lebensjahrzehnt beginnt die Haut ihr jugendliches, frisches Aussehen zu verlieren. Die Haut wird ab dann dünner und verletzlicher und auch trockener. Der Verlust an Elastizität führt zu Falten und unschönen Augensäcken, die hauteigenen Mechanismen zur Regeneration verlieren an Effektivität. Das Erkennen der Ursachen der Hautalterung auf zellulärer sowie molekularer Ebene hat dazu beigetragen, dass heute hochwertige, wirkungsvolle Pflegeprodukte am Markt zur Verfügung stehen.

 

Verschiedene Faktoren beeinträchtigen ein jugendliches, frische Aussehen der Haut

Die Geschwindigkeit, mit der der Alterungsprozess tatsächlich voranschreitet, hängt von der erblichen Veranlagung sowie der Beanspruchung der Haut durch äußere Faktoren und Lebensgewohnheiten ab. Wichtige äußere Faktoren sind das Sonnenlicht mit der UV-Strahlung und die Schadstoffbelastungen, aber auch eine ungesunde Ernährung sowie Alkohol- und Drogenkonsum.

Von großer Bedeutung für ein möglichst lang bestehendes frisches Aussehen der Haut sind weiters die persönlichen Pflegegewohnheiten auf den Einfluss nehmen. Durch sie können jene Alterungsprozesse, die als unausweichlich erscheinen, verhindert bzw. in Schach gehalten werden.

Um schädlichen Beeinträchtigungen auf ein jugendliches, frisches Aussehen entgegenzuwirken und die Haut optimal zu versorgen, sind deswegen hochwertige, äußerliche Pflegeprodukte mit ausreichend Feuchtigkeit und Nährstoffen empfehlenswert. Eine wichtige Rolle spielt auch ein gesunder Lebensstil sowie abwechslungsreiche Ernährung, in Kombination mit konsequentem Sonnenschutz.

Anti-Aging-Produkte für die Haut sollten die Hautfeuchtigkeit erhöhen, Schutz vor der UV-Strahlung bieten, aber auch die Strukturproteine der Haut – beispielsweise Kollagen und Elastin – vor ungewolltem Abbau bewahren. Hierzu kommen Vitamine, Coenzyme und Peptide zur Anwendung. Wichtige Bestandteile effektiver Produkte sind auch sogenannte Feuchtigkeitsbinder – z.B. Harnstoff, Glycerin oder Hyaluronsäure – sind  eines sinnvollen Pflegeprogrammes für ausgetrocknete, gestresste Haut. Produkte mit diesen oftmals natürlichen Inhaltsstoffen durchdringen die Haut wirkungsvoll und bieten so einen exzellenten Feuchtigkeitsschutz.

 

Frisches Aussehen der Haut mit Hyaluronsäure

Die Haut verfügt als größtes Organ des Menschen über außerordentlich große Mengen an Hyaluronsäure, die die Haut stützt, glättet und strafft und so für ein frisches Aussehen sorgt. Der Körper produziert in »jungen Jahren« ausreichende Mengen an Hyaluronsäure, ab dem 40. Lebensjahr geht die Produktion merklich zurück. Hyaluronsäure findet man übrigens auch im Auge, in der Tränenflüssigkeit sowie in Knorpeln und Gelenken.

Mit etwa 40 Jahren verringert sich somit der Gehalt an körpereigener Hyaluronsäure auf etwa 40 %, mit 60 Jahren sogar auf magere 10 %. Aufgrund der Fähigkeit von Hyaluronsäure, große Mengen Wasser – bis zu 6 Liter Wasser pro Gramm Hyaluronsäure – binden und speichern zu können, überrascht es nicht, dass mit voranschreitendem Alter und abnehmender Menge an Hyaluronsäure an jenen Körperstellen, wo Wasser gebunden wird, Probleme auftreten können.

Hyaluronsäure sorgt für glatte gestraffte Haut, aktiviert die Zellerneuerung und schützt vor schädlichen Umwelteinflüssen. Durch die starke Reduktion der Hyaluronsäure-Produktion wird die Haut dünner, verletzlicher und zunehmend trockener, was die Entstehung von Falten begünstigt. Um diesen Defiziten und den damit verbundenen unschönen Folgen entgegenzuwirken, ist Hyaluronsäure ein wichtiger Bestandteil diverser Pflegeprodukte.

Durch die Zufuhr von Hyaluronsäure kann unsere Haut wieder größere Mengen Wasser bzw. Feuchtigkeit speichern, die Spannkraft wird erhöht und die Bildung von Kollagen und Elastin angeregt. Darüber hinaus verfügt synthetisch hergestellte Hyaluronsäure über wichtige Vorteile in punkto Verträglichkeit. So ist sie ident mit der natürlichen, körpereigenen Substanz. Synthetisch erzeugte Hyaluronsäure kann auf dem gleichen Wege abgebaut werden wie auch jene Hyaluronsäure, die der Körper eigenständig produziert. Darüber hinaus ist sie farb- und geruchlos; Allergien oder Hautunverträglichkeiten sind im Normalfall ausgeschlossen.

 

Frisches Aussehen der Haut mit Urea

Auch Urea – besser als Harnstoff genannt – zählt zu den natürlichen Feuchthaltefaktoren. Urea kommt in nahezu allen Körperflüssigkeiten vor und verbessert den natürlichen körpereigenen Schutzfilm. Harnstoff ist für die Spaltung der Wasserstoffbrücken in den Eiweißketten des Keratins verantwortlich und erleichtert, in niedriger Konzentration, die Bindung des Wassers durch Keratin. Für das Hautbild bedeutet dies angenehme Glätte und Geschmeidigkeit. Ist der Urea-Gehalt also zu gering, ist auch der Feuchtigkeitshaushalt der Haut gestört. In Folge entsteht ein ausgetrocknetes, oftmals von Juckreiz geplagtes, Hautbild. Darüber hinaus wirkt Harnstoff in höheren Konzentrationen hornlösend und erleichtert die Abschuppung der Oberhaut. Außerdem verstärkt er die Durchlässigkeit der Hornschicht.

 

Frisches Aussehen der Haut mit Glycerin

Die wasserbindende Substanz Glycerin hat ebenfalls eine stark hydratisierende Eigenschaft und wirkt barriereschützend, indem die natürliche Barrierefunktion der Haut in Form einer regulatorischen Beeinflussung stabilisiert. Dabei werden die Lipidstrukturen in den Hornschichtlipiden verformbar gemacht. Diese Strukturen können sowohl fest, flüssig aber auch Gel vorliegen. Glycerin führt zu einer verstärkten Ausbildung der flüssig-kristallinen Form und erhöht somit die allgemeine Elastizität der Haut.

Die mobile Version verlassen