Fettarme Ernährung geht bei Männern mit niedrigerem Testosteron einher

Sogar Depressionen können einen Hypogonadismus mit zu niedrigemTestosteronspiegel begleiten. © hafakot / shutterstock.com

Sogar Depressionen können einen Hypogonadismus mit zu niedrigemTestosteronspiegel begleiten. © hafakot / shutterstock.com

Eine fettarme Ernährung steht laut neuesten Untersuchungen im Zusammenhang mit niedrigerem Testosteron-Spiegeln bei Männern.

Bei vielen Männern, bei denen Testosteronmangel diagnostiziert wird, kann das Abnehmen dazu beitragen, den Testosteron-Spiegel zu erhöhen. Bestimmte Diäten – insbesondere eine fettarme Ernährung – können jedoch mit einer signifikanten Verringerung der Testosteron-Spiegel einhergehen. Wobei andererseits der Zusammenhang zwischen Übergewicht und niedrigem Testosteronspiegel eine wichtige Rolle spielt.



 

Fettarme Ernährung und weniger Testosteron

„Wir stellten fest, dass Männer, die sich an eine fettarme Ernährung hielten, weniger Serum-Testosteron hatten als Männer, die sich beim Fettkonsum nicht einschränkten“, so Dr. Jake Fantus von der Abteilung für Urologie der University of Chicago. „Die klinische Bedeutung kleiner Unterschiede in der Serum-T-Konzentration über die einzelnen Diäten hinweg ist jedoch unklar“, so die Forscher.

 

Was ist die beste Ernährung?

Dr. Fantus und Kollegen analysierten Daten zu mehr als 3.100 Männern aus einer landesweiten Gesundheitsstudie (National Health and Nutrition Examination Survey, NHANES). Alle Teilnehmer hatten verfügbare Daten zur Ernährung und zum Testosteron-Spiegel im Serum.

14,6 Prozent der Männer erfüllten die Studienkriterien für eine fettarme Ernährung, wie sie von der American Heart Association (AHA) definiert wurden. Weitere 24,4 Prozent der Männer ernährten sich mediterran mit viel Obst, Gemüse und Vollkornprodukten. Alle konsumierten wenig tierisches Eiweiß und Milchprodukte. Nur wenige Männer erfüllten die Kriterien für die kohlenhydratarme AHA-Diät, sodass diese Gruppe von der Analyse ausgeschlossen wurde.

Der durchschnittliche Testosteronspiegel im Serum betrug 435,5 ng / dl (Nanogramm pro Deziliter). Das Serumtestosteron war bei Männern bei den beiden restriktiven Diäten niedriger: durchschnittlich 411 ng / dl bei fettarmer Ernährung und 413 ng / dl bei mediterraner Ernährung.

 

Welche Diät ist am besten für Männer mit Testosteronmangel?

Unklar ist nach wie vor, welche Ernährung bei niedrigem Testosteron zu empfehlen wäre. Bei übergewichtigen oder adipösen Männern liegen die gesundheitlichen Vorteile einer fettarmen Ernährung wahrscheinlich weit über der geringen Verringerung von Serum-Testosteron. Im Gegensatz dazu kann für Männer, die nicht übergewichtig sind, die Vermeidung einer fettarmen Diät „ein vernünftiger Bestandteil“ eines vielschichtigen Ansatzes zur Erhöhung des Serumtestosterons sein.




Literatur:

Fantus RJ, Halpern JA, Chang C, Keeter MK, Bennett NE, Helfand B, Brannigan RE. The Association between Popular Diets and Serum Testosterone among Men in the United States. J Urol. 2020 Feb;203(2):398-404. doi: 10.1097/JU.0000000000000482. Epub 2019 Aug 8.

Giagulli VA, Castellana M, Murro I, et al. The Role of Diet and Weight Loss in Improving Secondary Hypogonadism in Men with Obesity with or without Type 2 Diabetes Mellitus. Nutrients. 2019;11(12):2975. Published 2019 Dec 5. doi:10.3390/nu11122975

Die mobile Version verlassen